20. Januar 2022
20.00 Uhr im Alten Rathaus


4. Paul Böhme- Cello |

Joanna Przybylska- Klavier

 

Programm:

Ludwig van Beethoven: Variationen zum Thema“ Bei Männern, welche Liebe fühlen“
Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur für Klavier und Cello
Peter Iljitsch Tschaikowsky : Pezzo capriccioso,op.62
Alfred Schnittke: Sonate für Cello und Klavier
Jerôme Ducros: „Encore“ Konzertstück für Cello und Klavier

 

Biografien:

Joanna Przybylska, in Lodz in eine Musikerfamilie hineingeboren, studierte in Lodz, Detmold und Düsseldorf. 2003 legte sie das Konzertexamen ab. Sie errang 1. Preise in verschiedenen Musikwettbewerben und wird regelmäßig zur Korrepetition von Streichinstrumenten, zu Meisterkursen, sowie zu Solorecitals und Konzerten in Europa eingeladen. Sie ist Dozentin an der Robert- Schumann- Hochschule in Düsseldorf.

 

Der Dortmunder Paul Böhme, Jahrgang 1996, erhielt zum zweiten Geburtstag von seinem Onkel eine zum Cello umgebaute Bratsche. Dieses interessante Instrument begeisterte ihn sofort. 4-jährig tauschte er das Bratschencello gegen ein 1/16-Cello und erhielt seinen ersten Unterricht im Rahmen der Cellodidaktik an der Musikhochschule in Dortmund bei Mechthild van der Linde. Mit fünf Jahren wechselte er in die Celloklasse von Barbara Engelhardt an die Musikschule Dortmund. Sie sorgte dafür, dass er kein Jahr ohne Jugend-musiziert-Teilnahme blieb.
Im Laufe der Zeit sammelte er viele 1. Preise und Sonderpreise.  2012 wurde er Jungstudent bei Prof. Gotthard Popp an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf, wo er auch 2014 sein Studium aufnahm. Weitere Anregungen erhielt er durch Kurse u.a. bei Ramon Jaffé, Troels Svane und Wolfgang Emanuel Schmidt.

Wir danken der Werner Richard- Dr. Carl Dörken Stiftung für die großzügige Unterstützung.

SONDERKONZERT
16. Januar 2022
16.00 Uhr im Kolpingsaal
7. Familienkonzert
24. April 2022
11.00 Uhr im Rathaus
Menü