19. November 2020

Alex Semenevko, Violine
Inna Fischer, Klavier


Programm:

1. van Beethoven (1770-1827)

Sonate Nr. 6 in A-Dur, op. 30 Nr. 1

22 min

 

Igor Strawinski (1882-1971)

Divertimento „Le Baiser de la fée – Der Kuss der Fee“

21 min

 

Olivier Messiaen (1908-1992)

Thème et Variations für Violine and Klavier (1932)

8 min

1.Fauré (1845-1924)

„Au bord de l‘eau“ op. 8

„Aprês un rêve“ op. 7

6 min

 

Eugène Ysaÿe

Poème élégiaque op. 12

14 min

 

Rosenblatt (1956)

Carmen Fantasy

on themes from the opera by Georges Bizet

9 min


Biografien:
Aleksey Semenenko, Violine
“Semenenko demonstrated an unparalleled level of refined musicianship and stage presence. He imbued every moment with meaning.“  The Strad „Semeneko’s strengths include musical ideas that are detailed, logical and appealingly impetuous. In Ysaÿe’s ‘Ballade,’ his architecture was masterful. This was fine music-making. In the Beethoven, his wide variety of articulations explored every corner of the composer’s imagination.“  The Washington Post

„There was a fluidity and warmth to his playing…“  The New York Times

Spätestens seit seinem Gewinn der angesehenen Young Concert Artists Auditions 2012 in New York, gehört der junge Geiger Aleksey Semenenko zur Weltelite der Violinisten und kann sich über eine rege Konzerttätigkeit in Europa und den USA als Solist und Kammermusiker freuen.

2015 errang er den 2. Preis beim renommierten Queen Elisabeth Wettbewerb in Brüssel, sowie den 1. Preis des International Boris Goldstein Violinwettbewerbs in Bern. Darüber hinaus wurde er mit einem Publikumspreis beim Musical Olympus Festival in St.Petersburg ausgezeichnet und gab darauf sein Debüt mit den Moskauer Philharmonikern. Zu den weiteren Auszeichnungen des Geigers gehört „Artist of the Month“ in der Zeitschrift Musical America Worldwide, Stipendien der Oscar und Vera Ritter Stiftung, Stipendium der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung etc.

Zu den jüngsten Engagements von Aleksey Semenenko gehören Auftritte in der Wigmore Hall (London), Berliner Philharmonie, Seattle Benaroya Hall, Kölner Philharmonie, Philharmonie in Essen, Pariser Louvre, Bozar in Brüssel, Alice Tully Hall in New York, Moskauer Philharmonie und mit dem Concertgebouw Orchester in Amsterdam.

Außerdem spielte er u.a. beim Usedom Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein Musik Festival, Hay Festival u.a.. Beim Sommerfestival in Dubrovnik 2016 gewann Aleksey Semenenko zusammen mit seiner Klavierpartnerin Inna Firsova den Orlandopreis für das beste Konzert des Festivalsommers und konzertierte daraufhin dort jedes Jahr.

Geboren 1988 in Odessa, erhielt Aleksey Semenenko mit 6 Jahren den ersten Violinunterricht bei Zoya Merzalova, bei der auch Yuri Bashmet ausgebildet wurde. Sein Talent wurde früh erkannt, als er nur ein Jahr später Preisträger eines Kindermusikfestivals in Odessa wurde und als Solist mit dem Philharmonischen Orchester Odessa debütierte. Rasch folgten viele wichtige Auftritte u.a. mit den Moskauer Virtuosen unter der Leitung von Vladimir Spivakov.

Nachdem Aleksey Semenenko sein Konzertexamen-Studium bei Zakhar Bron in Köln absolvierte, schloss er auch das Kammermusikstudium bei Prof. Harald Schoneweg ab, ebenfalls an der Kölner Musikhochschule. Er spielt z. Z. eine Geige von Stephan von Baehr (2008), die ihm von der Deutschen Stiftung Musikleben zu Verfügung gestellt wurde.

2017 wurde Aleksey in das „New Generation Artists“ Projekt der BBC Radio 3 aufgenommen, wodurch viele Auftritte mit BBC Orchestern und Festivals in Großbritannien entstanden.

Inna Firsova, Klavier
Inna Firsova begann ihre Ausbildung in der Klavierklasse von Svetlana Korzhova in Pervomaisk/Ukraine. Im Alter von 12 Jahren gewann sie den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb „Solotyj Leleka“. Ein Jahr später wurde sie Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs junger Pianisten „Vivat musica!“ in Nova Kahovka.

2003 war Inna Firsova Jungstudentin an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater in der Klasse von Prof. Grigory Gruzman und erhielt ein Stipendium der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.

Das Studium bei Prof. Gruzman setzte sie am Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar fort und schloss es mit dem Abitur ab. In dieser Zeit erreichte sie gleich zwei 1. Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in den Sparten „Duo Violine/Klavier“ und „Holzblasinstrument/Klavier“.

2009 begann Inna Firsova das Klavierstudium an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Prof. Arnulf von Arnim, das sie 2013 mit dem Bachelor of Music abschloss. Den Master Professional Performance absolvierte sie 2016 in der Meisterklasse von Prof. Henri Sigfridsson.

Inna Firsova war Stipendiatin des Vereins „Yehudi Menuhin Live Music Now Rhein-Ruhr“. Außerdem erhielt sie den Wilfried-Hofmeister-Förderpreis des Lions Clubs Lüdenscheid/NRW. 2015 wurde Inna Firsova Stipendiatin der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.  Sie wurde für die Konzertreihe „Best of NRW“ 2016/2017 ausgewählt und spielte im Zuge des Zyklus‘ 13 Rezitals u. a. im Beethovenhaus Bonn und im Apollo-Theater Siegen. Das Konzert in Siegen wurde vom WDR3 aufgezeichnet und gesendet.

Inna Firsova spielte zahlreiche Konzerte u.a. beim Klaviermarathon „Extraschicht“ in der Bochumer Jahrhunderthalle im Rahmen des Rhein-Ruhr Klavierfestivals,  in der Philharmonie Herford, in Tübingen beim Internationalen Pianistenfestival 2017, mit den Oberbergischen Symphonikern und auf Norderney mit den Warschauer Symphonikern unter Tadeusz Wicherek.

Zusammen mit dem Geiger Aleksey Semenenko – dem Gewinner des 2. Preises beim Queen Elisabeth Wettbewerb – bildet Inna Firsova ein festes Duo. Sie konzertierten u. a. in der Berliner Philharmonie, in Schloss Elmau, beim Usedom Musikfestival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, beim Korsholmfestival in Finnland, beim internationalen Musikfestival in Cervo/Italien u. v. a. Auch das Duo Semenenko / Firsova spielte im Zyklus „Best of NRW“ in der Saison 2013/2014. Beim 67. Dubrovnik Summer Festival 2016 gewannen sie den Jury- und Fernsehpreis Orlando als „Bestes Konzert des Festivals“.

Außerdem unternimmt Inna Firsova zusammen mit ihrem Duopartner seit 2014 jährlich Tourneen durch die USA.

Menü